Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2013

 

EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

  • Stammtisch
    ist am 22. November 2013. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im "Saalbau" in Uhingen
     

  • Stammtisch
    ist am 18. Oktober 2013. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im "Rommentaler Burgstüble" in Schlat
     

  • Stammtisch
    ist am 16. August 2013. Wir treffen uns wie immer um 19:00 Uhr im Löwen in Börtlingen.
     

  • Stammtisch
    ist am 19. Juli 2013. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Kirchbeck in Göppingen in der Kirchstraße.


80 Jahre elektrischer Zugbetrieb
im Filstal

Am 30. Mai 1933 begann der offizielle elektrische Zugbetrieb zwischen  Stuttgart und München. So verkehren seit diesem Tag die meisten Züge mit Elektrolokomotiven.

Nachdem bereits in drei Streckenbereichen in Schlesien, Mitteldeutschland und Bayern elektrische Züge auf insgesamt 760 km Streckenlänge fuhren, begannen die Bauarbeiten zur Elektrifizierung der Bahnlinie Stuttgart – Augsburg im Jahr 1931. Während der zweijährigen Bauzeit wurden auch für den Stuttgarter Vorortverkehr die Abschnitte Stuttgart-Esslingen und Stuttgart- Ludwigsburg viergleisig ausgebaut. Einen Teil der Investitionskosten von insgesamt 52 Millionen Reichsmark wurden durch ein Darlehen des Landes Württemberg vorgestreckt um auch die damals große Arbeitslosigkeit zu mildern.

Im Zuge der Elektrifizierung wurden von der Bahnindustrie moderne Lokomotiven und Wagen, welche über eine elektrische Heizung verfügten, geliefert.
So unter anderem der bekannte rote Stuttgarter Vororttriebwagen Et 465, auch als der „Rote Heuler“ bekannt, sowie die neu entwickelten Drehgestell-lokomotiven der Baureihe E44 und E93/E94, das „Deutsche Krokodil“.

Nach Beendigung der Bauarbeiten wurden monatelange Test- und  Versuchsfahrten durchgeführt. Am 5. Mai war es soweit: Der erste elektrische Zug fuhr von Stuttgart nach Ulm, bespannt mit der Elektrolok E 17 122.
Der offiziellen Eröffnungszug von München nach Stuttgart verkehrte am 30. Mai 1931. In Stuttgart wurden bei der Eröffnungsveranstaltung weitere 220 km mit elektrischem Zugbetrieb gefeiert.

Die Einführung des elektrischen Betriebes geschah „ohne irgendwelche Probleme und Schwierigkeiten. Es gab keine Zugverspätungen oder irgendwelche Zwischenfälle. Alles klappte vorzüglich“ berichtete der „Hohenstaufen“ damals.

 

  • Bild 1: Ankunft des ersten elektrischen Zuges von Stuttgart in Ulm am 5. Mai 1933. (Foto: Stadtarchiv Ulm)

 

  • Bild 2: Ankunft eines Zuges in Göppingen bespannt mit der Lokomotive E 17 106 in den 70er Jahren.
    (Foto: B. Wollny)

  • Stammtisch und mehr
    Unsere Frühjahrsexkursion geht dieses Mal nach Esslingen. Wir besuchen die Ausstellung "Stählerne Schönheiten", Lokomotiven-Portraits der Maschinenfabrik Esslingen.

    Bei diesen seltenen Aufnahmen, die wahrscheinlich noch nie veröffentlicht wurden handelt es sich hauptsächlich um Export-Loks der Jahre 1860 bis 1900.

    Neuartige Scanverfahren machten es möglich plakatgroße  Abzüge bester Qualität für die Ausstellung von den Glasplatten-Negativen, tlw. im Format 18x24 cm, zu erstellen.
    Siehe auch Anlage.

    Anschließend Stammtisch
    im bewährten "Schwanen" - Hausbrauerei.  

    Wir treffen uns um Freitag, 10. Mai 2013 um 14:30 Uhr im Göppinger Bhf. Wir fahren dann mit RE um 14:51 nach Esslingen. 

    Bitte unbedingt bei mir anmelden ( p.blum@voralbbahn.de) und pünktlich am Bahnhof sein, damit wir wieder die BW-Tickets lösen können.  

    Für unsere Stuttgarter Freunde: Treffpunkt am Esslinger Bahnhof. Ankunft unseres Zuges um 15:15 Uhr.

    Da ich die Ausstellung schon gesehen habe, kann ich schon mal sagen, dass wir hier "Lokomotiven-Juwelen" sehen werden!


Einladung
zur Hauptversammlung 2013

Zur diesjährigen Hauptversammlung lädt der Vorstand recht herzlich ein.

Sie findet statt am
Samstag, 20.04.2013 um 19.30 Uhr

im Gasthaus „Löwen“, Nebenzimmer
Hauptstraße, Bad Boll

Tagesordnung

  • 01. Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit

  • 02. Genehmigung der Tagesordnung

  • 03. Bericht des Vorsitzenden

  • 04. Bericht des Kassierers

  • 05. Bericht der Kassenprüfer

  • 06. Aussprache zu den Berichten

  • 07. Entlastung von Vorstand und Kassierer

  • 08. Neuwahl von Vorstand und Kassenprüfer

  • 09. Zur Situation der Bahntrasse und der
          zukünftigen Aufstellung des Vereines

  • 10. Termine und Aktionen 2013

  • 11. Anträge

  • 12. Sonstiges, Bekanntmachungen

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 17. April schriftlich an den Vorsitzenden zu richten.

Hinweis: Das Nebenzimmer ist ab 18.00 Uhr für uns reserviert, wer noch vor der HV Abendessen will, bitte rechtzeitig anwesend sein.

Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme, besonders wegen TOP 09.

Mit bahnfreundlichen Grüßen
gez. Peter Blum
Vorsitzender


  • Die Hauptversammlung 2013 findet am Samstag den
    20. April 2013 statt. Genaue Einzelheiten werden hier bald veröffentlicht.
     
  • Stammtisch
    am 15. März, 19:00  in der Pizzeria Schützenhaus in Bezgenriet, Waldstraße 42

Rückschneideaktion Winter 2013
mit Zweiwegebagger

Auch in diesem Winter wurde auf der Bahntrasse der Voralbbahn wieder störender Bewuchs durch die Gleisrotte des Fördervereins EIN NEUER ZUG IM KREIS e. V. entfernt.

Da dieser an manchen Stellen  so  hartnäckig ist, dass mit reiner Handarbeit nichts mehr auszurichten ist, wurde ein Zweiwegebagger  eingesetzt. Diesmal wurde an drei Stellen gearbeitet. Auf dem Bahndamm zwischen Holzheim und Bodenfeld wurde fast durchgehend das Buschwerk gestutzt. Somit ist auf diesem Trassenabschnitt fast  wieder das so genannte Lichtraumprofil erreicht.

In Dürnau wurde die Trasse im Abschnitt Bahnübergang in Richtung Bahnhofgebäude vom Bewuchs entfernt. Leider konnte wegen „Fremdnutzung“ der Gleise durch manche Anlieger der Bagger nicht weiterarbeiten.  Deshalb wurde anschließend von Bad Boll in Richtung Dürnau vorgearbeitet. Leider war nach gut 200 m die Gleislage so schlecht, dass  ein Weiterfahren des Zweiwegebaggers zu riskant war. Somit war diesmal  am Nachmittag etwas früher Feierabend. Dennoch hat sich der Einsatz gelohnt, es konnte wieder auf einem  weiteren Bereich auf der Gleistrasse der Bewuchs in Schach gehalten werden!
 

  • Bild: Der Zweiwegebagger am Bahnübergang
    in Dürnau Foto: Blum

  • Stammtisch
    am 8. Februar im Löwen in Börtlingen. Rundmail mit Details und zum anmelden kommt noch.
     
  • Stammtisch und Exkursion
    Treffpunkt: Sonntag, 06.01.2013 (Dreikönig)
    um 9:30 im Göppinger Bahnhof.
    Abfahrt um 9:58 mit RE nach Stuttgart Hbf.
    (oder was davon noch steht...)
    Ankunft: 10:32, Zusammentreffen mit unseren Stuttgarter Freunden am Prellbock.

    Fahrt mit der U14 zum Südheimer Platz.
    Kurzer Fußweg zur Talstation der Standseilbahn.
    Bergfahrt zum Waldfriedhof.

    Kleine Wanderung durch den Wald zur Bergstation
    der Zacke nach Degerloch. (Harald weiß den Weg, glaube ich...)

    Talfahrt mit der Zacke zum Marienplatz.
    Weiterfahrt mit U 1 oder U14 bis Erwin-Schöttle-Platz
    Einkehr in eines der letzten Traditionscafe´ von Stuttgart "Cafe´Schurr" .

    Weiterfahrt mit U 1 zum Bahnhof Vaihingen.

    Besuch der Eisenbahnanlage der Modelleisenbahnfreunde Stuttgart im S-Bahn-Bahnhof Universität.

    Rückfahrt mit S-Bahn. Abendessen ???? (Bad Cannstatt, Esslingen...)

    Ich denke wir haben mit dieser Exkursion einen guten Start ins Vereinsjahr 2013.

    Also bitte meldet Euch baldmöglichst wer mitgeht.

    Bitte bei Peter p.blum@voralbbahn.de unserem Vorsitzenden anmelden.
    Es wäre schön, wenn´s klappen würde!

 

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt